Visual Studio 2013 Ultimate installiert

Heute war’s für mich soweit: Das neue VS ist nun für MSDN-Abonennten in der Vollversion verfügbar. Hier meine Erfahrungen bei der Installation und der ersten Nutzung.

Ich stöbere so mir nichts, Dir nichts durchs Netz und lande auf der MSDN-Abo-Seite. Was muss ich da sehen? VS 2013 ist raus – und zwar RTM. Sofort wird alles andere unwichtig und die Download-Orgie nimmt seinen Weg. Am Ende dieses Tages bleibt ein unruhiger Developer zurück, der den ganzen Tag mit Systemadministration beschäftigt war.

Wo komm‘ ich her?

Bevor ich die frohe Kunde im Netz sah (also bis heute früh) hatte ich folgende Konfiguration in meinem Netz:

  • 2 TFS 2012 Update 3 (einer auf SQL Server 2008 R2 und einer auf 2012)
  • Entwickler-PC mit Windows 8 und u.a.:
    • VS 2012 Ultimate Update 3
    • Xamarin for Monotouch
    • ReSharper 8.0.1 Full
    • Diverse Extensions im VS
  • 1 Entwickler-Mac mit Mac OS „Mavericks“ und u.a.:
    • Xamarin Studio
    • Eclipse mit TFS Everywhere 2012

Wo will ich hin?

Mein Ziel war es, meine Entwicklungsumgebung auf dem Windows PC eine VS 2013 parallel zur bestehenden VS 2012 zu verpassen und gleichzeitig meinem Mac eine neue TFS-Everywhere-Version zu verpassen.

Theorie und Praxis

In der Theorie war mein Wunsch gar nicht so schlecht. Erstaunlicherweise funktionierten davon genau 50% wie geplant und zwar die Häfte, die auf der Mac-Seite zu erledigen war. Kaum hatte ich die Upgrade-Page in Eclipse offen, meldete er mir auch schon ein Update für Everywhere. Die Version ist hier seltsamerweise nicht 2013, sondern 2012. Der daraus resultierende Team Explorer kommt aber in der neuen Version daher. Vielleicht habe ich da auch noch was übersehen, zumal die VS-Download-Seiten vehement behaupten, TFS 2013 Everywhere gäbe es schon. Ich vermute mal, dass die interne Versionsnummer in Eclipse erscheint und ein wenig hinterherhinkt.

Windows

Nun aber zum „schlechten“ Teil. Kaum waren die 2,8 GB für VS 2013 auf der Platte und das Setup gestartet, kam auch schon der erste Dämpfer: Um alle Features voll nutzen zu können (gemeint ist die Integration von Windows Store), muss man Windows 8.1 auf der Maschine haben. War ja bei VS 2012 und Windows 8 mit Phone SDK auch so. Also fröhlich nochmal 3+ GB gezogen, alles beendet und dann ein Inplace-Upgrade von Windows durchgeführt.

Das hat erstaunlich glatt funktioniert, wobei ich hier anmerken möchte, dass ich einer derjenigen NSA-Fans bin, die eine Live-ID mit Windows verbunden haben. Dadurch befinden sich viele Settings in der Cloud und kommen dadurch relativ leicht ins neue System. Bei mir dauert das Windows-Upgrade ca. 1h mit 4 Neustarts (automatisch). Danach fühlt sich das System noch ca. 5 Minuten komisch an, weil er die Settings nach und nach wiederherstellt. Insgesamt aber super.

Visual Studio

Kaum hatte ich diese Prozentbalken-Roadshow hinter mir, gings an das Studio. Ich habe hier alles, bis auf das Phone SDK ausgewählt. Das Phone SDK ist nur deshalb nicht dabei, weil es immer wieder Hyper-V aktivert und das wiederum von meiner VmWare Workstation krumm genommen wird. Einen beherzten Klick auf „Install“ später gings auch schon los. Das VS-Setup kommt ohne Neustart aus. Ich glaube aber (nicht geprüft), dass das wohl eher am vorher gelaufenen Windows 8.1. Setup liegt. Eigentlich braucht er nämlich einen Restart wegen .NET 4.5.1 und daher denke ich, dass Letzteres in Win 8.1 bereits enthalten ist.

Nach 15 Minuten war alles gut und ich starte das erste Mal. Viele Dinge hatte ich bereits im Preview-Beitrag geschrieben und es geht mir hier ja auch gar nicht um diese Details (kommt noch). Jetzt begann aber der richtig fiese Teil.

4rd Party

So gut wie alle Drittanbieter haben reagiert und Upgrades draußen. Das hieß in meinem Fall, dass ich auf dem Windows-Rechner noch folgende Steps laufen lassen musste:

  • Xamarin deinstallieren, weil es keine Upgrade-Installation gibt, wenn man ein VS 2012 drauf hat, das Xamarin bereits nutzt.
  • Xamarin installieren, um dann festzustellen, dass es mit VS 2013 nicht kompatibel ist.
  • Resharper runter (gleicher Grund, wie bei Xamarin)
  • Resharper 8.0.2 heruntergeladen
  • Resharper 8.0.2 installiert und Settings wieder eingebaut
  • Extensions +ber Gallery wieder installieren (VS Commands, Slow Cheetah usw.)

Kleine positive Überraschung: Das VS 2013 übernimmt die Crystal Reports-Installation des 2012. Hab’s noch nicht voll probiert, scheint aber zu laufen.

Am enttäuschendsten ist hier natürlich Xamarin. Nach der Installation kommt beim Öffnen der Solution im Studio dies hier:

Abb. 1: Fehlermeldung wegen Xamarin
Abb. 1: Fehlermeldung wegen Xamarin

Einstellungen usw.

Jetzt wo das erledigt war (insgesamt also ca. 5 Stunden später) kam erstmal das Visual-Studio-Grundsetup dran. Enttäuscht war ich, dass es offensichtlich keine saubere Option gibt, die Settings von VS 2012 zu übernehmen. Er liest sie zwar ein, meckert aber nach dem Import so gut wie jede Einstellung an. Ich weiß zumindest, dass Keyboard-Shortcuts und Fenster-Layout nicht mit übernommen werden. Also nochmal bestimmt 15 Minuten mit Fenster-Akrobatik zugebracht.

Auch immer noch eher schwach gelöst: Code-Analyse-Dateien müssen immer noch manuell in den Ordner kopiert werden. Das nervt, zumal sich kein Mensch den Ordner merken kann. Aber egal.

Server-Seite

Aus Erfahrung weiß man nun natürlich bereits, dass ein VS-Upgrade gerade im Bereich Team Explorer erst dann die volle Feature-Power freischaltet, wenn auch der TFS-Server auf der gleichen Version ist. Nun dachte ich, dass das übliche Verfahren (alten TFS deinstallieren, neuen TFS installieren, Upgrade durchführen) reichen würde. Diesmal aber nicht. Ich habe auf meinem Testsystem einen SQLS 2012 ohne SP und der reicht nicht mehr!

Also lade ich mir das ISO für SQL-Server 2012 SP1 runter (1,7 GB!!!!), weil Windows Update das Teil irgendwie nicht fertig bekommt. Während ich mich noch frage, welches der neuen TFS-Features den 2012 SP1 rechtfertig und was denn meine Kunden tun werden, wenn Sie das Teil brauchen gehts weiter. Das SQLS-Update ist immer mindestens genauso ein Nerv-Vorgang, wie das SQLS-Setup. Dieses wiederum ist – nebenbei bemerkt – immer noch 1000 Mal bequemer als bei der Konkurrenz aber trotzdem.

Dann ist endlich alles ok und es geht los. Das ganze dauer auch so sein 20 Minuten.

Weitere Dinge

Wenn man das alles hinter sich hat, gilt es noch, folgende Dinge zu prüfen:

  • VS 2013 SDK herunterladen und installieren (wichtig für das Programmieren von Extensions)
  • VS 2013 auf Build-Agenten installieren (:-(()
  • Sharepoint-Server ggf. mit aktualisieren

Fazit

Wäre da „nur“ das Visual Studio, hätte ich einfach im Header die Empfehlung reingbracht, einfach sein ganzes System neu aufzusetzen. Das sollte man sich aber vor allem dann reiflich überlegen, wenn man parallel an Dingen, wie Xamarin arbeitet, weil hier ohne 2012 nichts mehr geht. Das einzig positive daran ist, dass VS keine Zicken macht, wenn es einen älteren Bruder auf dem System findet.

Ich frage mich trotzdem, wie man eigentlich als Entwickler noch einigermaßen auf dem laufenden bleiben soll, ohne sich mit Admin-Themen und diesem Update-Wahnsinn auseinandersetzen zu müssen. Nicht, dass das mit den hier beschriebenen Steps fertig wäre. Jetzt kommt eigentlich noch Gruppenrichtlinien für Win 8.1 anpassen, Kompa-Check für andere Entwickler-Kollegen usw.

Wer jetzt gern einwerfen möchte, dass man sowas auf virtuellen Umgebungen machen soll, dem kann ich nur sagen, dass das realitätsfern ist. Irgendwann brauche ich das ganze Zeug halt auf meiner produktiven Maschine. Es immer wieder in einer abgeschotteten VM zu testen bringt mich hier nicht weiter. Das habe ich ja schon mit den RCs gemacht.

MS hat daran nicht wirklich Schuld, aber so ein paar verzweifelte Gedanken in Richtung Zeit usw. mache ich mir schon.

Jedenfalls kam ich heute vor lauter Installieren nicht zum Programmieren!

3 Antworten auf „Visual Studio 2013 Ultimate installiert“

  1. Interessanter Bericht. Bei mir steht die nächsten Tage ein recht ähnliches Update an; aber ich denke ich warte jetzt noch bis Xamarin auch soweit ist. Im Moment gibt es schon das VS-Addin von Monotouch im Alpha Channel; aber da warte ich dann doch noch bis es zumindest mal Beta ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.